Kurztagspflanzen (Abkürzung: KTP)

Kurztagspflanze: Cannabis sativa, Hanf (Faserhanf)

Kurztagspflanzen (Abkürzung: KTP) ist die Bezeichnung für Pflanzen, die nur dann blühen und fruchten, wenn ihre spezifische, kritische Tageslänge nicht überschritten wird, also wenn die tägliche Belichtungsdauer während der Entwicklungszeit von der Saat bis zur Blüte eine zeitlang 14 Stunden nicht überschreitet.

Kurztagspflanzen sind zum Beispiel: Mais, Hirse, Hanf, Topinambur, Kopfkohl, Sojabohne, Tabak, Buschbohne.

Neben Kurztagspflanzen gibt es auch die sogenannten Langtagspflanzen.

 

Literatur & Quellen:

  • Schubert/Wagner: Pflanzen und botanische Fachwörter, Radebeul 1984.
  • Kleine Enzyklopädie: Land-Forst-Garten, Leipzig 1959.