Gartenzaun und Tor aus Metall: Worauf ist zu achten?

Gartenzäune aus Metall

Metallzäune finden wir in einer reichen Formenvielfalt, wobei in den letzten zweihundert Jahren einige Zaunklassiker entstanden sind, die in ihrer Form zeitlos sind. Gartenzäune aus Metall sind haltbar, zweckmäßig und nebenbei tragen sie zu einer ausgesuchten Gartengestaltung am Haus bei. Zäune – und Metallzäune im Vorgarten besonders – sollten immer in Beziehung zu attraktiven Vorgartenpflanzen und besonders zu üppig blühenden Rosen stehen. So ist die Zaunanlagen der Rahmen für ein Gartengemälde, sie rahmt das Grundstück ein und macht aus diesem Stück Land etwas Besonderes. Am wertvollsten sind geschmiedete Zäune.

Einfaches ist schön

Wie bei allen Schmiedearbeiten in der Gartengestaltung (Tore, Rankgitter usw.) gilt der Grundsatz, dass das Material maßvoll eingesetzt werden muss. Viel hilft nicht immer viel.

historischer Metallzaun

Massive Metallzäune mot hohem Materialeinsatz kennt man aus der Gründerzeit, aber die eleganteren Schmiedezäune fertigte man vorher in der Zeit des Barock und Klassizismus an. Dort finden wir gute Vorbilder. Weniger Material - aber das in gediegener handwerklicher Arbeit - das macht den Wert und den Stil einer Zaunanlage in Metall aus.

Zaunanlage aus Schmiede-Bronze

Wer wirklich viel Geld für eine gute Handwerksarbeit ausgeben möchte, der lasse sich Zaun und Toranlage aus Bronze schmieden. Das ist durchaus eine gängige, wenn auch weniger bekannte Handwerkstechnik. Die Schmiedebronze wird nachher nicht aufpoliert, sondern wie Eisen gestrichen. Der Laie wird sicher nicht den Unterschied zwischen Schmiedeeisen und -bronze bemerken. Der Wert solcher Arbeiten liegt in der extrem langen Haltbarkeit des Werkstückes und in der Schmiedekunst, für welche man sich dann natürlich auch einen erfahrenen Meister suchen sollte.

Tipp vom Webmaster

Plane Gartenzaun und Tor sorgfältig. Manchmal ist es auch besser noch ein Jahr für die Zaunanlage zu sparen und dann ein haltbareres und edleres Material zu verwenden – das hat nicht immer mit Repräsentationsbedürfnissen zu tun.

handgeschmiedeter Eisenzaun

Der haltbarere Zaun ist über die Jahre hin der preiswertere - und jährliche Unterhaltungsaufwendungen, wie etwa das Schneiden einer Hecke entfallen.

Baurecht beim Zaunbau beachten!

Beim Zaun- und Torbau müssen einige Regeln eingehalten werden, wenn der Streit mit dem Nachbarn vermieden werden soll. Zaunbau ist Ländersache. Einfriedungen (damit ist im Juristen-Fachjargon der Zaun, Mauern oder Hecken gemeint), beschäftigen oft die Gerichte. Wann darf oder muss ein Zaun errichtet werden? Wer trägt die Kosten? Wie darf der Zaun aussehen und wie hoch darf er sein? Diese Fragen beschäftigen die Juristen oft, denn eine pauschale Antwort gibt es nicht, da die Bestimmungen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind.

So besteht beispielsweise in den Ländern Brandenburg, Niedersachsen und NRW eine Einfriedungspflicht für Grundstücksbesitzer. Fordern die Nachbarn einen Zaun, so müssen auch die Anwohner in Berlin, Hessen und Schleswig-Holstein ihren Garten einzäunen.

Doch auch ein aktiver Hund bringt seinen Halter oft in die Pflicht, einen Gartenzaun zu errichten. Einige Gemeinden legen die Zaunhöhe in Bebauungsplänen fest, andere Gemeinden verbieten Einfriedungen sogar. Hier kann jede Gemeinde für sich selber eine eigene Satzung erlassen.

Auskunft gibt das jeweilige Bauamt oder Bürgerbüro. Besteht weder eine Satzung noch ein Bebauungsplan, sollte man einen ortsüblichen Zaun wählen. Denn stört dem Nachbarn der Zaun ästhetisch, kann er mit seiner Klage Erfolg haben, wenn der Zaun ortsunüblich ist. (Aktualität 1/2014)r)